Mitgliederinformation 19/2018 – Beprobung Absiebmaterial

Sehr geehrte Damen und Herren!

Um die Qualität von Recycling-Baustoffen zu heben, ist für manche Recycling-Baustoffe eine (Vor)Absiebung notwendig. Gerade die hohen Anforderungen der Recycling-Baustoffverordnung führten zu einem höheren Absiebprozentsatz.

Das BMNT hat dieses Thema aufgegriffen und festgestellt, dass sehr unterschiedliche Vorgangsweisen hinsichtlich Analytik aber auch Verrechnung des Altlastenbeitrages bei Deponierung von Absiebmaterial bestehen.

So wird seitens des Ministeriums klar gestellt werden, dass Absiebmaterial aus Baurestmassen immer der Schlüsselnummer 31409 und keinesfalls der Schlüsselnummer für Aushubmaterial (31411-xx) zugeordnet werden muss.

Um einen „worst case“ bei der geplanten Vereinheitlichung zu verhindern, hat der BRV das BMNT gebeten, hier vorsichtig vorzugehen, und gleichzeitig angeboten, seitens des BRV entsprechende Voruntersuchungen zu leisten.

Der Vorstand des BRV hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, Geldmittel zur Finanzierung von Laboranalysen und eines entsprechenden Gutachtens über Absiebmaterialien, die bei der Produktion von Recycling-Baustoffen nach RBV erzeugt werden, zur Verfügung zu stellen. Ziel ist es, eine möglichst kostenschonende Lösung zu finden bzw. eine rechtliche Adaption zu erreichen, die der Förderung des Recycling-Gedankens nicht entgegensteht. Wir wollen damit der BMNT-Forderung nach verpflichtender Analytik entgegenwirken. Auch das Thema ALSAG soll diskutiert werden.

Wir ersuchen daher um Rückmeldung, wenn Sie sich bereit erklären, (Vor)Absiebmaterial  der Recycling-Baustoffe RB, RM oder RMH zur Verfügung zu stellen. Die Ergebnisse der Analyse werden Ihnen für Ihr Material bekannt gegeben werden. Eine Veröffentlichung der Daten ist nur in anonymer Form bzw. kumuliert vorgesehen.

Bitte verwenden Sie beiliegendes Formular für die Rückmeldung. Wir werden Sie über das weitere Vorgehen Ende November informieren.

Weiters möchten wir Sie aufgrund der erst vor kurzem veröffentlichten Ergänzung des ALSAG-Erlasses an unsere nächste ALSAG-Veranstaltung in Wien erinnern:

  • Altlastenbeitrag für die Bau- und Recyclingwirtschaft

Termin: 21. November 2018, 14:00 bis 17:00 Uhr

Im Vorfeld dieses Halbtagesseminares können Sie auch die BRV-Veranstaltung zum BAWP 2017, der auch die Herstellung der Recycling-Baustoffe aus Aushubmaterialien behandelt, besuchen:

  • Verwertung von Böden und Recycling-Baustoffen nach BAWP 2017

Termin: 21. November 2018, 09:30 bis 13:00 Uhr

Auch für unsere nächstliegende Veranstaltung besteht noch die Möglichkeit der Teilnahme:

  • Ausbildungskurs Recycling-Fachperson

Termin: 14. bis 15. November 2018 (2 ½ Tage)

Nähere Informationen zu den Seminaren entnehmen Sie bitte der Beilage.

Mit freundlichen Grüßen

ÖSTERREICHISCHER BAUSTOFF-RECYCLING VERBAND

Der Geschäftsführer
Dipl.-Ing. Martin Car