Mitgliederinformation 11/2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei übermitteln wir Ihnen das Mitgliederrundschreiben Nr. 11/2021.

Wir weisen wir auf unsere kommenden Veranstaltungen wie folgt hin:

  • 4. bis 6.10.2021 – Ausbildungskurs „Abbrucharbeiten – Rückbaukundige Person“ (Wien)
  • 12.10.2021 vorm. – Seminar „Neues zur Deponieverordnung“ (Web/Wien)
  • 12.10.2021 nachm. – Seminar „Altlastenbeitrag für die Bau- und Recyclingwirtschaft“ (Web/Wien)

Mit freundlichen Grüßen

ÖSTERREICHISCHER BAUSTOFF-RECYCLING VERBAND

Der Geschäftsführer
Dipl.-Ing. Martin Car


MITGLIEDERRUNDSCHREIBEN 11/2021

  1. Rechtsangelegenheiten

1.1  Allgemeine Übergangsbestimmungen für die Überleitung einer gewerberechtlich
oder bergrechtlich genehmigten Behandlungsanlage, wie z.B. Siebanlage, Brecher,
ins AWG bis spätestens 31.12.2021

Bitte beachten Sie: AWG §78 (23)

Wenn eine gemäß § 37 genehmigungspflichtige Behandlungsanlage am
17. September 2013 über keine Genehmigung gemäß § 37 verfügt, jedoch eine Genehmigung gemäß §§ 74 ff GewO 1994, gemäß §§ 119 ff Mineralrohstoffgesetz, oder gemäß §§ 31a, 32 Abs. 2 lit. c, 34 und 38 WRG 1959 und alle sonstigen Genehmigungen, Bewilligungen oder Zurkenntnisnahmen vorliegen, gelten diese entsprechend ihrem Umfang als Genehmigung nach diesem Bundesgesetz, wenn bis 31. Dezember 2021 ein Feststellungsantrag gemäß § 6 Abs. 7 Z 2 über den Umfang der Abfallarten, Abfallmengen, Behandlungsverfahren und der Anlagenkapazität beim Landeshauptmann gestellt wird.

Beachten Sie daher bitte diese Frist zu Jahresende!

 

  1. Technische Angelegenheiten
  • BRV-Arbeitsgruppe „Gipsplattenrecycling“

Am Montag, 4. Oktober, findet die zweite Arbeitsgruppensitzung zum Thema „Gipsplatten-recycling“ statt.

Grund für die Gründung dieser Gruppe war das durch die Novelle der Deponieverordnung festgehaltene Deponierungsverbot für Gipsplatten, welches in gut 4 Jahren in Kraft treten wird.

Der BRV plant als erste Maßnahme, Informationen über diese neue Situation für Baustellen, Abfallsammler und -behandler zu erarbeiten. Geplant ist, ein Baustellenmerkblatt zu erstellen, um für Abbrechende klar zu legen, wie Gipsplatten gesammelt und verwertet werden können. Ein weiteres Merkblatt soll es den Sammlern ermöglichen, erste Informationen über die Art und Weise der Sammlung zu erhalten sowie über die notwendigen weiteren Schritte, um eine Verwertung sicherzustellen.

Der Arbeitsgruppe gehören bislang Vertreter der Baustoff-Recycling Branche, der Gipsplattenindustrie und der Abfallsammler an.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit der Geschäftsstelle des BRV auf.

 

  1. EU und Ausland

3.1  Überprüfung und Überarbeitung des umfangreichen Rechtsbestandes zu Bauprodukten

Die Europäischen Kommission (EK) hat eine durchgehende Überprüfung und Überarbeitung des umfangreichen Rechtsbestandes zu Bauprodukten („CPR Acquis“ genannt) begonnen. Seit einiger Zeit ist die Veröffentlichung von Fundstellen aktualisierter harmonisierter Normen durch die EK im Amtsblatt praktisch zum Stillstand gekommen. Die wichtige Aktualisierung von harmonisierten Normen bei CEN ist damit in weiten Bereichen nicht möglich.

Die Europäische Kommission richtet dazu eine permanente Expertengruppe (Steuerungs-gruppe und Untergruppen) ein. Neben der Steuerungsgruppe sollen vorerst zwei von insgesamt 36 vorgesehenen produktbezogenen Untergruppen etabliert werden (Produkte aus vorgefertigtem Normal-, Leicht- oder Porenbeton sowie Metallbauprodukte und Zubehörteile.

Die Ergebnisse sollen in die Umsetzung der bestehenden Bauprodukteverordnung und/oder in die angekündigte Überarbeitung dieser Regelung einfließen.

Der BRV möchte zu einem späteren Zeitpunkt ebenso mitwirken: Neben produktebezogenen Untergruppen ist auch die Einrichtung von Untergruppen zu horizontalen Fragen wie etwa Nachhaltigkeit und gefährliche Stoffe vorgesehen. Da das Thema Nachhaltigkeit und insbesondere Recyclingfähigkeit bislang wenig berücksichtig wurde, ist eine Mitarbeit zu diesen Punkten sinnvoll.

 

  1. Verbandsangelegenheiten

4.1 Der BRV als Fachaussteller am FSV-Verkehrstag 2021

Coronabedingt gibt es im Baubereich derzeit nur wenig Möglichkeit, den BRV in Präsenz zu repräsentieren. Wir nehmen seit Jahren die Möglichkeit wahr, am FSV-Verkehrstag mit einem Stand vertreten zu sein, da der Einsatz von Recycling-Baustoffen überwiegend im Verkehrs-bereich stattfindet.

Auch heuer waren über 250 Verkehrs- fachleute beim Verkehrstag angemeldet, unter anderem gab es Vorträge zu den Themen Asphaltrecycling und neue RVS Erdarbeiten. Dadurch waren auch viele Landesbeamte, Vertreter von ASFINAG und ÖBB zugegen.

Der BRV hatte einen guten Standplatz mitten im Ausstellungssaal, der gut eingesehen werden konnte und auf Interesse stieß.

4.2 Neuauflage „Güteschutz in Österreich“

Der Österreichische Güteschutzverband Recycling-Baustoffe legt periodisch die Publikation über die gütegeschützten Baustoffe und mob. Anlagen auf.

Im September erfolgte die letzte Neuauflage „Güteschutz in Österreich – Qualitätsgesicherte Recycling-Baustoffe und mobile Recycling-Anlagen“. Diese Broschüre wird in Veranstaltungen des BRV, auf Messen und im Unterrichts-betrieb verteilt. Darüber hinaus erfolgt ein Direct-Mailing an Interessierte.

 

  1. Veranstaltungen

 

5.1  BRV-Kurs „Abbrucharbeiten – Rückbaukundige Person“ (Wien)

 

Vom 4.-6. Oktober 2021 findet in Wien der nächste „Ausbildungskurs Abbrucharbeiten – Rückbaukundige Person“ statt. Dieser Kurs kann als Basis für jene Personen, die als rückbaukundige Person im Sinne der ÖN B 3151 arbeiten wollen, herangezogen werden. Personen, die eine bautechnische oder chemische Ausbildung aufweisen und Kenntnisse im Sinne dieses Kurses sind berechtigt, als Rückbaukundige Person für Bauvorhaben unter 3.500m³ umbauten Raumes tätig zu werden.

Der Inhalt des Kurses bietet sich aber auch sehr gut für Bauleiter und Abbruchunternehmen generell an. Auch Planer (Architekten, planende Baumeister), die sich mit dem Rückbau beschäftigen, können sich gute Kenntnisse über Normen, Technik und Rechtsgrundlagen erwerben.

Der Kurs ist schon gut gebucht – Restplätze können noch in Anspruch genommen werden!

5.2  BRV-Seminar: Neues zur Deponieverordnung (Web/Wien)

Am Vormittag des 12. Oktobers 2021 erhalten Sie aktuelle bau- und recyclingrelevante Informationen zur Deponieverordnung. Durch die im April 2021 stattgefundene Novelle werden zu den Stichtagen 1.1.2024 und 2026 gravierende Änderungen (Deponierungsverbote für gewisse Baurestmassen) in Kraft treten. Weitere Änderungen betreffen bspw. KMF.

Nutzen Sie die Gelegenheit, um über die Auswirkungen der Deponieverordnungsnovelle gut informiert zu werden und melden Sie sich mittels beiliegenden Anmeldeabschnitts für dieses sowohl in Wien (Präsenz) oder im Web stattfindende Seminar an!

5.3  BRV-Seminar: Altlastenbeitrag für die Bau- und Recyclingwirtschaft (Web/Wien)

Der Altlastenbeitrag hat Bedeutung – aufgrund dieser Abgabe werden bei einem Bauvorhaben zigtausend Euro an die Finanz abgeführt.

Das BRV-Seminar gibt einen aktuellen Stand über das Thema und zeigt Möglichkeiten zur Einsparung des Beitrages – z.B. durch einen höheren Verwertungsgrad – auf. Das Seminar richtet sich an Bauherren, Planer, Bauunternehmer und Behördenvertreter.

Sie können das Seminar gemeinsam mit „Neues zur Deponieverordnung“ buchen, da beide Seminare am 12. Oktober in Wien (das ALSAG-Seminar am Nachmittag) stattfinden.

Bitte melden Sie sich mittels der Beilage beim BRV an!

5.4  BRV-Seminar: Abfallrechtliche Registrierungs-, Aufzeichnungs- und Meldepflichten für

Bau– und Recyclingbetriebe (Leoben)

Aufgrund abfallrechtlicher Vorschriften unterliegen viele Baufirmen, Abfallsammler und Abfallbehandler einer Vielzahl von Registrierungs-, Aufzeichnungs- und Meldepflichten.

Wir bieten mit diesem Seminar einen Überblick, der speziell auf Baufirmen und Baustoff-Recycling Betriebe ausgerichtet ist.

Das Seminar findet am 13. Oktober in der Steiermark (Leoben) statt und ist Teil einer ganzen Reihe von Seminaren, die an drei hintereinander folgenden Tagen angeboten werden:

13.10.:  Abfallrechtliche Registrierungs-, Aufzeichnungs- und Meldepflichten

für Bau- und Recyclingbetriebe (Leoben)

14.10.: Die richtige Zwischenlagerung für Bodenaushub und Baurestmassen

(Leoben – Vormittag)

14.10.: Baurelevante Neuerungen beim Abfallverzeichnis (Leoben – Nachmittag)

15.10.: Erkennen von Schadstoffen bei Abbrucharbeiten und Eingangskontrolle (Leoben)

Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie anbei bzw. auf unserer Homepage (www.brv.at).

Beilagen