Mitgliederinformation 05/2019 – Erste Erkenntnisse zu Vorabsiebmaterial

Sehr geehrte Damen und Herren!

Der Österreichische Baustoff-Recycling Verband übersendet Ihnen das Mitgliederrundschreiben
Nr. 05/2019.

BRV-Tagung 2019

Die gestrige BRV-Tagung „Baustoff-Recycling 2019 – Herausforderungen und Antworten“ konnte unter Beteiligung von über 130 Personen erfolgreich abgehalten werden.

Einleitend wurde in Vertretung des Generalsekretärs Josef Plank durch Ministerialrat Dr. Roland Ferth, die Wertschätzung des BMNT gegenüber dem BRV zum Ausdruck gebracht. Ferth unterstrich dabei das gemeinsame Ziel der qualitativ hochwertigen Produktion von Recycling-Baustoffen und die Verantwortung des Bundes, die durch einen Ministerratsbeschluss im April 2019 bestätigt werde: Durch Selbstverpflichtung der Ministerien soll im Bereich des Hoch- und Tiefbaus die forcierte Verwendung von Recycling-Baustoffen festgelegt werden. Dabei soll sowohl die Zulieferung von Recycling-Baustoffen als auch die mobile Aufbereitung vor Ort anhand von Zuschlagskriterien bevorzugt erfolgen.

Dr. R. Ferth (BMNT)

Dr. R. Ferth (BMNT)

Seitens der Vertreter des Baustoff-Recycling Verbandes, DI Car und DI Tallafuss, wurden die neuen BRV-Arbeitsbehelfe vorgestellt. Das BRV-Merkblatt „Verwenden und Verwerten von Bodenaushubmaterial“ bildet im Sinne der standardisierten Leistungsbeschreibung LB-VI eine vertraglich vereinbarte Grundlage für Ausschreibungen im Straßen- und Bahnbau. Der in Finalisierung befindliche zweite Teil der BRV-Richtlinie für Recycling-Baustoffe widmet sich der Produktion von RG, welches aus Aushubmaterial (Tunnelausbruch, Bodenaushub, natürliche Massenbewegungen) hergestellt wird.

v.l.n.r.: DI T. Tallafuss (BRV), Dr. W. Stanek (GSV), DI M. Car (BRV), DI Mag. T. Kasper (BRV), Dr. R. Ferth (BMNT)

v.l.n.r.: DI T. Tallafuss (BRV), Dr. W. Stanek (GSV), DI M. Car (BRV), DI Mag. T. Kasper (BRV), Dr. R. Ferth (BMNT)

Über die Forcierung des Einsatzes von Recycling-Baustoffen durch eine recyclinggerechte Ausschreibung referierte Dipl.-Ing. Mag. Thomas Kasper. Er stellte dabei einen breiten Bogen vom neuen Bundesvergabegesetz 2018 über die EU-Bauprodukteverordnung her.

Besonderes Interesse galt den ersten Ergebnissen der analytischen Untersuchung von Vorabsiebmaterial. Dr. Wolfgang Stanek, Vorsitzender des Güteschutzverbandes Recycling-Baustoffe, konnte dabei auf durchwegs positive Ergebnisse der ersten Auswertung hinweisen. Die Untersuchungen wurden dabei anhand der Kriterien der Deponieverordnung, aber auch anhand der Vorgaben der Recycling-Baustoffverordnung durchgeführt.  Ziel der Untersuchungen ist es, die Notwendigkeit von analytischen Untersuchungen für (Vor)absiebmaterial zu entkräften, da diese im Vergleich zur Ablagerung anderer Materialien in Baurestmassendeponien keine schlechteren Werte liefern.

Leider sind die bisherigen Ergebnisse noch nicht ausreichend aussagekräftig, da die Anzahl der untersuchten Proben zu gering ist.

Es ergeht daher nochmals an alle Betriebe des BRV das Ersuchen,  

  1. Materialproben für (Vor)absiebmaterial dem BRV zur Verfügung zu stellen (anonymisierte Auswertung!)
  2. Vorhandene analytische Untersuchungen ebenfalls dem BRV für eine anonymisierte Auswertung

zu übermitteln.

Aus der BRV-Mitgliederversammlung

Die ordentliche BRV-Mitgliederversammlung 2019 wurde am 27. März abgehalten.

Im Rahmen dieser wurde die statutengemäße Entlastung des Vorstandes und der Geschäftsführung für die Gebarung des Jahres 2018 einstimmig vorgenommen und die Schwerpunkte sowie das Budget 2019 beschlossen.

Als Schwerpunkte für das heurige Jahr wurden vorgesehen:

  • Fertigstellung der BRV-Richtlinie „Recycling-Baustoffe aus Aushubmaterialien“
  • Fertigstellung der Überarbeitung des Merkblattes „Verwertung von Ausbauasphalt“
  • Forcierung des Themas recyclinggerechte Ausschreibung
  • Verfolgung aktueller Rechtsentwicklungen (AWG-Novelle, Novelle der AbfallverzeichnisVO)
  • Projekt Vorabsiebmaterial (Laboranalytik, ALSAG-Befreiung)
  • Veranstaltungsmanagement

Weiters wurde aufgrund der Pensionierung von Herrn Ing. Dieter Mrschtik als neuer Rechnungsprüfer Herr Christoph Vonwald-Kahrer bestellt.

Das Protokoll der Mitgliederversammlung erhalten Sie mit getrennter Post.

Unsere nächste Veranstaltung

 

8.-9.4.2019, Wien: Ausbildungskurs Recycling-Fachperson

Diese zweitägige Ausbildung richtet sich insbesondere an Personal von Recycling-Anlagen aber auch an Bauleiter sowie örtliche Bauaufsicht. Ziel ist es, neben den rechtlichen Grundlagen auch die technische Basis für die Verwendung von Recycling-Baustoffen sicherzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

ÖSTERREICHISCHER BAUSTOFF-RECYCLING VERBAND

Der Geschäftsführer
Dipl.-Ing. Martin Car