BRV informiert gezielt: Schadstofferkennung bei Abbrüchen

Der Österreichische Baustoff-Recycling Verband (BRV) ist die bundesweite Plattform der Kreislaufwirtschaft im Bauwesen und gibt Richtlinien und Merkblätter zur Verwertung von mineralischen Braurestmassen und Bodenaushub heraus. In diversen Veranstaltungen wurden allein im vergangenen Jahr rund 700 Personen geschult, um ein hochwertiges Qualitätsrecycling zu fördern.

Mit September 2019 möchte der BRV das Erkennen von Schadstoffen bei Abbrucharbeiten durch gezielte Informationen erleichtern. Schadstoffe sind gefährliche Abfälle, die vor dem maschinellen Abbruch erkannt und ordnungsgemäß entfernt werden müssen. Dazu zählen beispielsweise teerhaltige Anstriche, Teerpappe, ältere Stein- und Glaswolle, zementgebundener Asbest, bleihaltige Anstriche oder gewisse Dichtungsstoffe. Ein Informationsseminar wird erstmals am 9. September 2019 in Wien abgehalten und in den Bundesländern wiederholt (3. Dezember 2019 – Leoben).

Der BRV führt auch die österreichweite Liste der „rückbaukundigen Personen“, für die gerade diese Informationen von grundlegender Wichtigkeit sind.

Erkennen von Schadstoffen bei Abbrucharbeiten und Eingangskontrolle:
9. September 2019 – Wien
3. Dezember 2019 – Leoben

BRV informiert gezielt: Schadstofferkennung bei Abbrüchen

Der Österreichische Baustoff-Recycling Verband (BRV) ist die bundesweite Plattform der Kreislaufwirtschaft im Bauwesen und gibt Richtlinien und Merkblätter zur Verwertung von mineralischen Braurestmassen und Bodenaushub heraus. In diversen Veranstaltungen wurden allein im vergangenen Jahr rund 700 Personen geschult, um ein hochwertiges Qualitätsrecycling zu fördern.

Mit September 2019 möchte der BRV das Erkennen von Schadstoffen bei Abbrucharbeiten durch gezielte Informationen erleichtern. Schadstoffe sind gefährliche Abfälle, die vor dem maschinellen Abbruch erkannt und ordnungsgemäß entfernt werden müssen. Dazu zählen beispielsweise teerhaltige Anstriche, Teerpappe, ältere Stein- und Glaswolle, zementgebundener Asbest, bleihaltige Anstriche oder gewisse Dichtungsstoffe. Ein Informationsseminar wird erstmals am 9. September 2019 in Wien abgehalten und in den Bundesländern wiederholt (3. Dezember 2019 – Leoben).

Der BRV führt auch die österreichweite Liste der „rückbaukundigen Personen“, für die gerade diese Informationen von grundlegender Wichtigkeit sind.

Erkennen von Schadstoffen bei Abbrucharbeiten und Eingangskontrolle:
9. September 2019 – Wien
3. Dezember 2019 – Leoben

Für Anfragen bezüglich redaktioneller Artikel, Fotos und Bildmaterial, Interviews und weiterführende Unterlagen steht Ihnen der Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Martin Car, zur Verfügung!

+43 (0)1/504 72 89

+43 (0)1/504 72 89 – 99

Univ.Lektor Dipl.-Ing. Martin Car

Geschäftsführer