Mitgliederinformation 16/2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei das Mitgliederrundschreiben Nr. 16/2020 mit den aktuellen Informationen.

Unsere nächsten Veranstaltungen:

  • 9.12.2020 Seminar „Umgang mit (kontaminiertem) Aushub (Web)
  • 10.12.2020 Abfallbilanzen u. EDM Stammdatenverwaltung f. Recyclingbetriebe (Web)
  • 15.1.2021 Ausbildungskurs Abbrucharbeiten/Rückbaukundige Person

Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Rundschreiben.

Mit freundlichen Grüßen

ÖSTERREICHISCHER BAUSTOFF-RECYCLING VERBAND

Der Geschäftsführer
Dipl.-Ing. Martin Car


MITGLIEDERRUNDSCHREIBEN 16/2020

  1. Rechtsangelegenheiten

1.1 Novelle Recycling-Holzverordnung

Mit Bundesgesetzblatt II 495/220 wurde die Änderung der Verordnung über das Recycling von Altholz in der Holzwerkstoffindustrie am 20. November 2020 veröffentlicht.

Unter anderem wurde dabei im Anhang 1 in der Tabelle die Schlüsselnummer 17.202-04 Bau- und Abbruchholz (Altholz stofflich) eingefügt.

 

  1. Recycling-Wirtschaft

2.1 Kreislaufwirtschaftsstrategie – BMK lädt zur Online-Konsultation

Das Bundesministerium für Klimaschutz hat die Arbeiten zur Erstellung einer österreichischen Kreislaufwirtschaftsstrategie begonnen und einen wichtigen Schritt zur Umsetzung des Regierungsprogramms sowie zur Erfüllung des Green Deals der Europäischen Union gesetzt.

Ziel ist dabei, so Bundesministerin Leonore Gewessler, eine Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft anzustreben, möglichst frei von fossilen Rohstoffen und mit möglichst effizienter Nutzung von Ressourcen, die maximal im Kreislauf geführt werden sollen.

Das BMK lädt bis 9. Dezember 2020 ein, im Rahmen einer Online-Umfrage an der zukünftigen Gestaltung mitzuwirken. Online-Umfrage: https://de.surveymonkey.com/r/9JGRDHH

 

  1. EU und Ausland

3.1 EQAR-Award 2020/2021

Der EQAR Recycling-Award 2020 wird in 3 Preiskategorien verliehen. Der erste Preis ist mit 1.000,– Euro dotiert und wird öffentlichkeitswirksam verliehen werden.

Die Ausschreibung richtet sich an diejenigen Personen, Unternehmen oder Institutionen, die

  • durch innovative Entwicklungen in der Aufbereitungstechnologie,
  • durch Forschungs- und Entwicklungsarbeiten oder
  • durch politisches oder verbandliches Engagement

einen Beitrag zur Steigerung von Akzeptanz, Qualität und Wirtschaftlichkeit der Recycling-Baustoffe in Europa geleistet haben.

Bewerber um den Baustoff-Recycling Award der EQAR werden gebeten, ihre Bewerbungs-unterlagen umgehend bis spätestens Ende des Jahres an die Geschäftsstelle der EQAR oder per E-Mail an mail@eqar.info einzusenden.

 

4. Vereinsangelegenheiten

4.1 NPO-Förderung des BRV

Der Österreichische Baustoff-Recycling Verband ist als gemeinnütziger Verein tätig.

Aufgrund der Pandemie und der damit verbundenen Sondersituation kommt es auch im Bereich der Verbandstätigkeit zu reduzierten Einnahmen (zum Beispiel hinsichtlich abgesagter Veranstaltungen).

Um die Schonung der Mitgliedsbeiträge sowie eine optimale Nutzung des Budgets zu erreichen, wird die für NPO-Organisationen vorgesehene Förderung beim zuständigen Bundesministerium beantragt werden. Damit sollen Kosten für die Aufwendungen zur Abwehr der Pandemie bzw. Mindereinnahmen abgedeckt werden. Wir erwarten uns dadurch, auch heuer ein ausgeglichenes  Budget vorliegen zu haben.

 

5. Veranstaltungen

5.1 Seminar „Umgang mit (kontaminiertem) Aushub

Am 9. Dezember 2020 veranstaltet die FSV gemeinsam mit dem Österreichischen Baustoff-Recycling Verband ein Web-Seminar „Umgang mit (kontaminiertem) Aushub“.

Dieses Seminar enthält sowohl die seitens des BMK präsentierten umweltrechtlichen Grundlagen als auch die entsprechenden technischen (zum Beispiel: RVS bzw. Standardisierte Leistungsbeschreibung Verkehr und Infrastruktur).

Zudem wird seitens des BRV das Merkblatt für die Wiederverwendung und Verwertung von Bodenaushubmaterial vorgetragen.

Es werden einfache, leicht verständliche Informationen und praxisgerechte Tipps für Auftraggeber und Auftragnehmer gegeben. Weiters werden besondere Hinweise für Ausschreibung und Angebotsbearbeitung gebracht. Die Vortragenden sind durchwegs Experten mit großer Praxiserfahrung und darum bemüht, ihr spezielles Wissen weiterzugeben.

Anmeldungen können Sie unter www.fsv.at/veranstaltungen durchführen.

5.2 BRV-Webseminar Abfallbilanzen u. EDM

Am 10. Dezember 2020 bietet der BRV ein Webseminar mit dem Titel „Abfallbilanzen und EDM-Stammdatenverwaltung für Recycling-Betriebe“ an.

Die Abfallbilanzverordnung verlangt von Abfallsammlern und -behandlern die Eintragung der Stammdaten ins elektronische Register des Bundesministeriums (EDM). Die Bewegungsdaten, also die abfallwirtschaftlichen Daten über Abfallart und Menge, Input und Output für das Jahr 2020 sind mit 15. März 2021 elektronisch zu melden.

Das Seminar richtet sich an all jene, die Recycling im Bauwesen betreiben – ob mobil oder stationär. Bitte melden Sie sich mittels beiliegenden Anmeldeabschnitts direkt beim BRV für dieses Seminar an.

5.3 Ausbildungskurs Abbrucharbeiten/Rückbaukundige Person

Der Ausbildungskurs Abbrucharbeiten/Rückbaukundige Person ist mit 2 ½ Tagen leider coronabedingt im November abgesagt worden.

Wir hoffen, mit Jänner 2021 auf eine verbesserte Situation der Pandemie und bieten daher vom 13. Jänner 2021 bis 15. Jänner 2021 diesen Ausbildungskurs in Präsenzform an.

Als Zielgruppe werden Abbruchunternehmer, Baustoff-Recyclingbetriebe, Bauherrnvertreter, Behördenvertreter und Vertreter von Bauunternehmen angesprochen. Das Kurszeugnis bestätigt bei erfolgreicher Prüfung die Kenntnisse im Sinne der ÖNORM B 3151 und der Recycling-Baustoffverordnung für Rückbaukundige Personen.

Für weitere Informationen und Anmeldungen nützen Sie bitte beiliegenden Detailfolder.

 

6. Wissenswertes

6.1 Subkomitee CEN/TC 350 Circular Economy

Seitens des Austrian Standards Institutes wurde darauf verwiesen, dass innerhalb des
CEN/TC 350 ein neues Komitee „Nachhaltigkeit von Bauwerken“ gegründet werden soll.

Unter anderem wurde der Geschäftsführer des Baustoff-Recycling Verbandes, Herr Dipl.-Ing. Martin Car, als österreichischer Delegierter des Austrian Standards Institutes gemeldet. Die Festlegung des endgültigen „Business Plans“ des geplanten neuen Komitees wird demnächst festgelegt werden.